Inhalte

Die Inhalte werden über die Ausbildungsordnung festgelegt. Sie decken die Vielfalt kaufmännischer Arbeitsvorgänge in einem Industriebetrieb ab und vermitteln zudem gängige Arbeitsmethoden.

Folgende Inhalte gehören nach der Ausbildungsordnung zum Berufsbild des Industriekaufmanns:

1. Der Ausbildungsbetrieb
1.1 Stellung, Rechtsform und Struktur
1.2 Berufsbildung
1.3 Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
1.4 Umweltschutz
2. Geschäftsprozesse und Märkte
2.1 Märkte, Kunden, Produkte und Dienstleistungen
2.2 Geschäftsprozesse und organisatorische Strukturen
3. Information, Kommunikation, Arbeitsorganisation
3.1 Informationsbeschaffung und –verarbeitung
3.2 Informations- und Kommunikationssysteme
3.3 Planung und Organisation
3.4 Teamarbeit, Kommunikation und Präsentation
3.5 Anwendung einer Fremdsprache (bei Fachaufgaben)
4. Integrative Unternehmensprozesse
4.1 Logistik
4.2 Qualität und Innovation
4.3 Finanzierung
4.4 Controlling
5. Marketing und Absatz
5.1 Auftragsanbahnung und –vorbereitung
5.2 Auftragsbearbeitung
5.3 Auftragsnachbereitung und Service
6. Beschaffung und Bevorratung
6.1 Bedarfsermittlung und Disposition
6.2 Bestelldurchführung
6.3 Vorratshaltung und Beständeverwaltung
7. Personal
7.1 Rahmenbedingungen, Personalplanung
7.2 Personaldienstleistungen
7.3 Personalentwicklung
8. Leistungserstellung
8.1 Produkte und Dienstleistungen
8.2 Prozessunterstützung
9. Leistungsabrechnung

9.1 Buchhaltungsvorgänge
9.2 Kosten- und Leistungsrechnung
9.3 Erfolgsrechnung und Abschluss

10. Fachaufgaben im Einsatzgebiet
10.1 Einsatzgebietsspezifische Lösungen
10.2 Koordination einsatzspezifischer Aufgaben und Prozesse

Das Einsatzgebiet Nr. 10 wird jeweils vom Ausbildungsbetrieb festgelegt. Geeignet hierfür sind Prozesse aus den folgenden Bereichen:
1. Marketing und Absatz:
Vertrieb, Außendienst, Export, Werbung, Verkaufsförderung;
2. Beschaffung und Bevorratung:
Elektronische Beschaffung (E-Procurement), Ausschreibungsverfahren, Lagerlogistik;
3. Personalwirtschaft:
Mitarbeiterförderung, Personalmarketing, Entgeltsysteme, Arbeitsstudien
4. Leistungserstellung:
Arbeitsvorbereitung, Investitionsplanung, Technik, Technologie, Produktentwicklung, Bauprojekte
5. Leistungsabrechnung:
Kostenrechnungssysteme, Projektabrechnung, Beteiligungsverwaltung

 

6. Andere Aufgaben:
Produktmanagement (Product Management), Elektronischer Handel (E-Commerce), Kundenprojekte, Logistik, Controlling, Qualitätsmanagement, Bürokommunikation, Informationstechnologie, Organisation, Facility-Management, Franchising, Umweltschutzmanagement, Supply Chain Management, Auslandseinsatz
Andere Einsatzgebiete sind zulässig.